News

12 ••13
22.11.2021

Once again - ORANGE THE WORLD 2021

Auch heuer wird Fürstenfeld in leuchtendem Orange erstrahlen: Von 25. November 2021, dem „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ und dem 10. Dezember, dem „Internationalen Tag der Menschenrechte“, setzen wir einmal mehr ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen.

Mit Unterstützung der Stadtgemeinde Fürstenfeld und der Bezirkshauptmannschaft Hartberg-Fürstenfeld, sowie vielen Mitwirkenden werden über den gesamten Zeitraum wieder viele markante Fürstenfelder Innenstadtgebäude entlang des „Orangen Pfads“ beleuchtet - von der Mariensäule am Grazer Platz über die Universität am Schillerplatz, bis hin zum Druckhaus Scharmer und dem Weinschloss Thaller im Umkreis von Fürstenfeld.


mehr...
IMG-20191126-WA0003.jpgIMG-20191126-WA0001.jpg

15.11.2021

Verschoben- Talente & mehr: Weihnachtsauktion für den guten Zweck!



mehr...

29.10.2021

Ankündigung - Talente & mehr: Weihnachtsauktion für den guten Zweck!

16. November 2021 ab 18.30 Uhr im Fürstenbräu: Wie schon in den letzten beiden Jahren vor der Pandemie veranstaltet Soroptimist Fürstenfeld AquVin auch heuer wieder eine Versteigerung in der Vorweihnachtszeit, um Geldmittel für den guten Zweck zu lukrieren.

Wir haben uns wieder große Mühe geben, kreative und amüsante Lots zu finden, die gleichzeitig perfekt als Weihnachtsgeschenk dienen können. In gewohnt beschwingter Weise wird Klaus Moretti wieder durch den Abend führen.

Weihnachtsgeschenke einmal anders

So gibt es heuer unter anderem wieder spektakuläre Aktionen zu ersteigern, wie ein Rundflug über unser schönes Thermen- und Vulkanland oder ein Friseurstyling im Weinschloss Thaller. Aber auch Originelles, wie ein Schuhputzservice für einen Haushalt, ein Essen für vier Personen (vor Ort gekocht) oder ein Sommerhaus für ein ganzes Wochenende, sind mit dabei.

 „Bei der letzten Auktion 2019 konnten wir in kurzer Zeit insgesamt € 9.000, - einnehmen. Wir hoffen auch heuer so erfolgreich zu sein und freuen uns schon sehr auf einen lustigen und lukrativen Abend für den guten Zweck“, so Organisatorin und Präsidentin Alise Oosterveld. Der Reinerlös wird wieder an bedürftige Familien in der Region gespendet, sowie auch in das clubeigene Vorzeigeprojekt „Respekt“ fließen, welches seit rund vier Jahren erfolgreich u.a. an der Volksschule Fürstenfeld durchgeführt wird.

Talente & mehr 2019!
Talente & mehr 2019!


mehr...

12.10.2021

Präsidentinnenwechsel

Nach zwei ereignisreichen und auch arbeitsreichen Jahren gab es nun bei Soroptimist International Club Fürstenfeld AquVin einen Präsidentinnenwechsel. Im Rahmen eines feierlichen Clubabends mit gemeinsamen festlichem Abendessen im Clublokal Fürstenbräu  folgte auf die Verlegerin Veronika Sihler aus Fürstenfeld, Alise Oosterveld, Wirtin des Clublokals und ebenfalls aus Fürstenfeld.

Der Club engagiert sich vor allem in der Gewaltprävention, in der Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung von Kindern, Jugendlichen, Familien und Frauen. Immer mit dem Ziel vor Augen den Frauen in der Region, aber auch darüber hinaus, eine starke Stimme zu geben.

Der neue Vorstand mit Präsidentin Alise Oosterveld, Vizepräsidentinnen Rosemarie Scharmer-Rungaldier und Karin Wiedner, Schatzmeisterin Christine Richter und Sekretärin Sandra Zach-Rabl hat sich auch für die kommenden zwei Jahre ehrgeizige Ziele gesetzt.

Der Fokus der künftigen Präsidentin wird auf Stärkung des Clubs von Innen, Erweiterung und Bewusstseinsschaffung liegen.  


mehr...
Präsidentschaftsübergabe_5_klein.jpgPräsidentschaftsübergabe_15_klein.jpg

05.10.2021

Bilanz einer Wanderung

Das haben wir in den 100 Tagen der Road to Equality erreicht

Dies ist ein Eigenlob in Zahlen und Fakten, das sehr deutlich zeigt, was alles wir Soroptimistinnen Österreichs gemeinsam erreichen können. Angeführt durch Unionspräsidentin Eliette Thurn und das Soko-Team unter der Leitung von Maria Schönauer (Club Wien Vivata) wurde die Wanderung durch ganz Österreich, die Road to Equality, mit ihren vier Schwerpunkt-Themen ein beispielloser Fackellauf für die Verbesserung der Situation von Frauen in unserer Gesellschaft.

Zum Abschluss der Kampagne in Eisenstadt trafen Grußbotschaften der aktuellen SI-Weltpräsidentin Sharon Fisher und unserer neuen Föderationspräsidentin Carolien Demey per Video ein.

loading...

Kommunikationskoordinatorin Barbara Klauß hat am ersten Oktoberwochenende folgende "Rechnung" für die Arbeit von 100 Tagen (26. Juni bis 3. Oktober 2021) zusammengestellt:
§ 2000 Wanderinnen und Wanderer hatten sich für die verschiedenen Etappen der Wanderung durch Österreich angemeldet. Die Anzahl der tatsächlichen Weggefährten war jedoch höher, konnte aber noch nicht eruiert werden.
§ Die Summe der 100 Etappen betrug 3752 km
§ Insgesamt wurde 1045 Stunden und 50 Minuten gewandert
§ Das Begleitfahrzeug war 4581 km im Einsatz
§ Ins Logbuch der Wanderung wurden 72.000 Unterschriften eingetragen

Die Kampagne wurde von umfangreichem Lesestoff und zahlreichen Mitnahmeartikeln unterstützt:
§ Der Sonderseite 100jahre.soroptimist.at der Agentur Der M-Effekt
§ Dem Sonderjournal unter der Regie von Evelyn Benesch und Dietlinde Hinterwirt
§ Den Themenfoldern von Elfi Palkovits (Finanzen), Andrea Rockenbauer (Gewalt), Evelyn Ernst (Wohnen) und Monika Mustak (Gesundheit)
§ Sozial Media-Betreuung von Katharina Rudolf
§ Videoaufnahme und -Bearbeitung durch Marie-Theres Thiery
§ Notfallkarten & Merchandise-Produkte

Die Bilanz der österreichweiten bis regionalen Pressearbeiten führte bis heute zu 405 Beiträgen in Zeitungen und Magazinen, wodurch 7,240.540 Leserinnen und Leser einmalig erreicht wurden, und mehr als 18,964.230 Mehrfachkontakte gezählt werden konnten.
15 TV-Beiträge bzw. Interviews erzielten laut ORF eine Reichweite von 132.000 bis 160.000 Zuschauerinnen und Zuschauer pro Sendung in den Bundesländern, gesamt knapp 1,980.000 Menschen. 5 Privatsender-Beiträge brachten weitere 48.000 Publikums-Kontakte.
32 Radiointerviews machten etwas mehr als 231.000 Zuhörerinnen und Zuhörer auf unsere Road to Equality aufmerksam.
Auf Instagram hat Soroptimist Austria nun 108.000 Abonnenten, auf Facebook 98.000 Follower.

Diese große Öffentlichkeit ist das Resultat der gemeinsamen Anstrengung aller österreichischen Clubs. Ab jetzt hat Österreichs Soroptimimus den Status als bestgehütetes Geheimnis des Landes überwunden. Details und Strecken sind auf 100jahre.soroptimist.at nachzulesen.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den zahlreichen Sponsoren, die unsere Aktivitäten und Projekte im Rahmen der Kampagne unterstützt haben.

mehr...

12 ••13