News

11.03.2021

Gemeinsam für Bianca

SI Fürstenfeld AquVin ruft zu einer außergewöhnlichen Spendenaktion auf

Ein schwerer Unfall warf die ohnehin vom Leben arg geprüfte Bianca Maria Samer erneut aus der Bahn.

Im September 2020 rutschte sie mit dem Rollstuhl von der Straße und stürzte zehn Meter eine steile Waldböschung hinab. Der 150 Kilogramm schwere Rollstuhl brach ihr bei diesem Sturz das Rückgrat. Es ist und bleibt ein täglicher Kampf um jede noch so kleine Ressource und schlussendlich ums Überleben.

Die junge Frau leidet seit ihrer Jugend an Multipler Sklerose und einer schweren seelischen Erkrankung nach traumatischen Erlebnissen im Kindesalter. Ihr ganzer Körper ist eine Baustelle, die finanzielle Situation angespannt.

Aber ohne ihren elektrischen Rollstuhl, der bei dem Unfall unwiederbringlich beschädigt wurde, sind Ausfahrten unmöglich geworden. Bianca Maria Samer ist an ihr Haus gefesselt.

Unter der Initiative von Soroptimist International Club Fürstenfeld AquVin haben sich nun sämtliche Serviceclubs der Region: Lions Club Fürstenfeld, Rotary Club Fürstenfeld, Lions Club Thermenland, Soroptimist International Club Südburgenland-Stegersbach zusammengeschlossen und möchten Bianca gerne mit Ihrer Hilfe einen elektrischen Rollstuhl finanzieren.

„Hier zählt jeder Euro, damit die junge Frau wieder ein wenig Lebensqualität, Selbstständigkeit und Mobilität zurückgewinnen kann. Wenn jeder Leser dieser Zeilen nur einen Euro spendet, können wir Großartiges erreichen“, ersucht die Initiatorin Veronika Sihler, Präsidentin SI Club Fürstenfeld AquVin um die Unterstützung der Bevölkerung.

 

Spendenkonto bei der Raiffeisenbank Fürstenfeld:

IBAN: AT 513807700000087411, BIC: RZSTAT2G077,

Verwendungszweck: „Bianca“


mehr...
Ffld-Bianca2.jpg

08.03.2021

Gelbe Rosen zum Weltfrauentag

Um auf die Stellung der Frau in der Gesellschaft aufmerksam zu machen, verteilten die Damen von Soroptimist International Club Fürstenfeld AquVin anlässlich des Weltfrauentages Rosen und Postkarten mit flotten Sprüchen in der Fürstenfelder Hauptstraße. An den gelben Rosen waren mit blauem Band – die soroptimistischen Farben – kleine „Notfallskärtchen“ befestigt auf denen die Nummer der Frauenberatungsstelle und andere wichtige Telefonnummern stehen, welche Frauen in Notsituationen wählen können. „Ich möchte mich ganz herzlich bei unseren engagierten Damen bedanken, die sich immer wieder für benachteiligte Frauen in den unterschiedlichsten Lebensbereichen einsetzen“, betonte Präsidentin Veronika Sihler.


mehr...

09.12.2020

Das war Orange the World 2020 in Fürstenfeld

Trotz aller Corona bedingten Widrigkeiten und ohne traditionelle Fackelwanderung ist es uns auch heuer gelungen, ein kräftiges Zeichen gegen Gewalt an Frauen zu setzten. 16 Tage lang – zwischen dem 25. November, dem „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ und dem 10. Dezember, dem „Internationalen Tag der Menschenrechte“- haben wir zahlreiche Gebäude in Fürstenfeld, inkl. einiger Neuzugänge, zum Strahlen gebracht.

Wie auch letztes Jahr zog sich der „Orange Pfad“ durch die ganze Innenstadt: „Sehr stolz sind wir darauf, dass die Bezirkshauptmannschaft in Kooperation mit BH Mag. Max Wiesenhofer gewonnen werden konnte, auf dessen Fassade der OTW-Schriftzug projiziert wurde.“, so unsere Präsidentin Veronlika Sihler. Weitere neue Objekte konnten mit der Mariensäule am Grazer Platz, der Druckerei Scharmer an der Peripherie durch Schwester Rosemarie Scharmer-Rungaldier, sowie das Weinschloss Thaller durch Bettina Thaller.

Ein großer Dank gilt der Stadtgemeinde, allen Mitwirkenden und natürlich dem OTW-Projektteam, die dieses Vorhaben das ganze Jahr hindurch mit viel Engagement begleitet haben.

Die Objekte 2020 im Überblick:

Mariensäule Grazer Platz, Grazer Tor/ Rathaus, Augustinerkirche, Musikschule, Augustinerhof, Pfeilburg, Bezirkshauptmannschaft, Schillerplatz, Heilandskirche, LKH Fürstenfeld, Druckerei Scharmer, Weinschloss Thaller, Heiltherme Bad Waltersdorf.


mehr...

16.11.2020

ORANGE THE WORLD 2020

Weltweite Kampagne von 25. November bis 10. Dezember

Unter der Schirmherrschaft von Schauspielerin Ursula Strauss erstrahlen im Rahmen der 16-tägigen UN Women Kampagne 223 öffentliche und private Gebäude und Objekte in Österreich in der Farbe der Solidarität: Orange.

Orange the World - 16 Tage gegen Gewalt an Mädchen und Frauen - (c) si österr. union
Orange the World - 16 Tage gegen Gewalt an Mädchen und Frauen - (c) si österr. union
loading...

Gewalt an Frauen und Mädchen sichtbar machen – dies ist das Ziel der internationalen UN Women Kampagne ORANGE THE WORLD, bei der weltweit symbolträchtige Gebäude in orange Licht erstrahlen. Die 16 Tage gegen Gewalt an Frauen, welche jährlich zwischen dem 25. November – dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen – und dem 10. Dezember – dem Internationalen Tag der Menschrechte und zugleich Soroptimist-Tag – stattfinden, werden in Österreich seit 2017 gemeinsam von UN Women Austria, Soroptimist International Austria, dem Ban Ki-Moon Centre for Global Citizens und HeForShe Graz umgesetzt. Erste Group Bank AG, Energie Steiermark, T-Mobile Austria GmbH, UNIQA Österreich Versicherungen AG und die Raiffeisen Bankengruppe Österreich unterstützen diese wichtige Awareness-Kampagne heuer als Sponsoren in Österreich.

Bereits zum dritten Mal in Folge Schirmherrin der Kampagne in Österreich ist Ursula Strauss. Die Schauspielerin engagiert sich stark im Kampf gegen Gewalt an Frauen und Mädchen und tritt dafür ein, dass Gewaltopfer die Chance erhalten, sich mit ihren Erfahrungen in der Öffentlichkeit positionieren zu dürfen. Wie wichtig die Bewusstseinsbildung der Bevölkerung zu diesem Thema auch in Österreich 2020 immer noch ist, zeigen die Statistiken: 20 Prozent aller österreichischen Frauen ab 15 Jahren waren bereits von körperlicher und/oder sexueller Gewalt betroffen. 35 Prozent aller Frauen in Österreich wurden bereits sexuell belästigt. Viele Frauen sehen jedoch noch immer von Anzeigen ab. Der Handlungsbedarf ist weiterhin riesig, weshalb sich ORANGE THE WORLD auf Bewusstmachen, Vorbeugen und Reagieren fokussiert.

Um die Thematik in den öffentlichen Diskurs zu rücken, wird auch dieses Jahr in ganz Österreich ein sichtbares – oranges – Zeichen gesetzt. Die praktische Umsetzung der Kampagne in den Bundesländern wird von den 60 Soroptimistclubs in ganz Österreich forciert. „Die Bekämpfung der Gewalt an Frauen ist eines der obersten Ziele von Soroptimist International. Durch unser flächendeckendes Netzwerk in ganz Österreich war es uns auch heuer möglich, ein aktiver Partner für UN Women zu sein.“, erklärt Unionspräsidentin Dr.in Eliette Thurn. Das Wiener Volkskundemuseum, die Albertina, der Uniqa Tower, der Grazer Uhrturm, das Goldene Dachl in Innsbruck und das Schloss Mirabell in Salzburg sowie das Vorarlberger Landestheater in Bregenz – dies sind einige der bekanntesten Beispiele der mehr als 160 öffentlichen Gebäude in Österreich, die orange beleuchtet werden. Die Anzahl der beleuchteten Gebäude konnte somit seit dem österreichischen Start der Kampagne 2017 beinahe verdreifacht werden.

Der erfolgreiche Schwerpunkt von 2019, welcher auf der Einbeziehung von Krankenhäusern und der Sichtbarmachung der dort beschäftigten Opferschutzgruppen lag, wird 2020 weitergeführt. So erstrahlen wieder zahlreiche Krankenhäuser in orangem Licht. Zusätzlich liegt der Fokus dieses Jahr auf den Universitäten – im Besonderen medizinischen Fakultäten. In diesem Zusammenhang werden auch interdisziplinäre Podiumsdiskussionen zum Thema Gewalt an Frauen organisiert. Es wird Vieles umgesetzt werden in den 16 Tagen gegen Gewalt an Frauen – und die Botschaft ist klar: Hinsehen. Handeln.

mehr...

13.11.2020

Fühlt euch UMARMT

Schick, bunt und funktionell

Wir alle leben in Zeiten, die von Abstand und Unsicherheit geprägt sind. Uns Fürstenfelder Soroptimistinnen ist es deshalb ein großes Anliegen, ein positives Zeichen zu setzen.

Wir waren fleißig und haben unter dem Motto „ Fühl dich umarmt“ einen coolen Mund-Nasenschutz, sowie ein praktisches Multifunktionstuch im Soro-Design kreiert. Der MNS ist in coolem Schwarz gehalten und mit weißem oder weihnachtlich goldenem Aufdruck erhältlich. Das Multifunktionstuch gibt´s derzeit in den Farben Schwarz und Blau. Erwerbbar bei unseren Schwestern Modemacherin Helene Höllerl (Modehaus Höllerl) und Tina Herbst (Schuhhaus Totter) in 8280 Fürstenfeld um €12,99 pro Stück oder ab 10 Stück bestellbar (+ Versand) unter fuerstenfeld@soroptimist.at.

Der Reinerlös fließt direkt in soziale Projekte zugunsten hilfsbedürftiger Frauen und Mädchen in der Region. So möchten wir heuer (vor-) weihnachtliche Freuden bereiten!

Ganz besonders danken wir unserer Schwester Rosemarie Scharmer-Rungaldier (Druckhaus Scharmer) für die professionelle Umsetzung!


mehr...
IMG-20201031-WA0017.jpgIMG-20201031-WA0031.jpg